Kinesiotape-Therapie

beim Kletterfuzzy

Sie erhalten bei uns die original Kinesiotape-Therapie.

Worum handelt es sich dabei?Kinesiotape-Therapie

Die Kinesio-Tape-Methode wurde vom japanischen Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase bereits in den 70er Jahren entwickelt. Sein Hauptziel war es, körpereigene Heilungsprozesse durch ein spezielles Material bzw. durch die entsprechende Anlagetechnik zu unterstützen.

Kinesio- Tape ist den Eigenschaften der Haut nachempfunden und übermittelt dadurch "positive sensorische Informationen" an unseren Körper. Die Anlagetechniken wurden nach kinesiologischen Testungen entwickelt und waren damit auch verantwortlich für den Namen des Materials und der Therapie.

Ziel der Therapie ist es, nicht Bewegungen einzuschränken, sondern die physiologische Bewegungsfähigkeit von Gelenken und Muskulatur zu ermöglichen, um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse zu aktivieren.

Die ganzheitliche Betrachtungsweise des menschlichen Körpers, mit seinen vielfältigen Vernetzungen über Strukturen wie z.B. der Haut, den Faszien, den Muskeln, den Meridianen, etc. bilden die therapeutische Grundlage der Kinesio-Tape-Therapie. Anatomische Kenntnisse, ein eingehender Sicht- und Funktionsbefund mittels Screening- und Muskeltests sind unentbehrlich, um die Problematiken im Körper vollständig zu erfassen.

 

Kann jeder tapen?

Ja und nein. Es gibt einige wenige Kinesio-Tape-Anlagen für die Selbstmedikation, die für ihre Anwendungsbereiche sehr wirksam sind. Jedoch ist die Therapie ein weites Feld und hat sehr viele Anwendungsbereiche. Anlagen zur Selbstmedikation sind quasi eine "Instant-Lösung". Die meisten Kinesio-Tape-Therapeuten haben zuvor eine medizinische Laufbahn eingeschlagen oder besitzen im Bereich der Sportbetreuung Erfahrungen.

Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Masseure, Trainer usw. durchlaufen nach ihrer regulären Ausbildung Spezialkurse im kinesiologischen Tapen. Die scheinbar einfach aussehenden Anlagetechniken dieser Therapie müssen in ihrer Gesamtheit verstanden und erlernt werden, um optimale Behandlungsergebnisse in der Therapie oder in der Prophylaxe zu gewährleisten. Wichtig zur Diagnosestellung sind in jedem Fall umfassende Kenntnisse der Anatomie, denn nur die richtige Diagnose kann die korrekte Behandlung nach sich ziehen.

 

Wann kann Kinesiotape nicht angewendet werden?

Kinesiologisches Tapen soll nicht angewandt werden bei:

  • bekannter Acryl-Allergie
  • sehr dünner Haut (sog. Pergamenthaut)
  • allen Arten von Schuppenflechten im Tapegebiet 
  • wunden und nässenden Hautausschlägen 
  • Hautreizungen, z.B. Sonnenbrand oder Läsionen

(ACHTUNG! Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!)

Öffnungszeiten

Montag:   18:00 - 20:00 Uhr 
Mittwoch:  09:00 - 18:00 Uhr
Samstag:  09:00 - 14:00 Uhr

Kontakt zu uns

Der Kletterfuzzy
Am Marktplatz 6
97723 Oberthulba


Tel.: (0 97 36) 75 73 84

E-Mail: info@kletterfuzzy.de